Die Historikerin Livia Keltis lebt zurückgezogen mit ihrem Mann, ihren Hunden und ihren Insekten in einem kleinen Dorf in Oberösterreich. Sie schreibt Historische Kriminalromane, weil sie von der Gegenwart wenig mitbekommt und diese erst recherchieren müsste. Ihre größte Angst ist es, beim Spazierengehen verhaftet zu werden, weil sie sich zu laut mit ihren Hunden über den nächsten Mord unterhalten hat.

Back to Top